Ansprechpartner

Tauchwart

Björn Tetens

Erreichbar unter:

Tel.: 04841 7007

Fax: 04841 800707

Email: tauchen@husum.dlrg.de 

Bestanden... Einsatz Taucher der Stufe 2

Am letzten Wochenende stellten sich 6 Taucher der dreitägigen Prüfung zum Einsatztaucher der Stufe 2. Die Prüflinge stellten sich in Eckernförde einer siebenköpfigen Prüfungskommission unter der Leitung von Hauke von Essen aus Kaltenkirchen und dem Landestauchwart Dietmar Ranik aus Norderstedt. Nach erfolgreich abgelegter theoretischer Prüfung am Freitag, mussten die angehenden Einsatztaucher Ihr Können am Samstag und Sonntag in zahlreichen Tauchgängen unter Beweis stellen. Dabei wurden unter anderem Gegenstände unter Wasser gesucht und geborgen, mit Säge, Hammer und Stecheisen ein Weihnachtsbaumständer aus Holz gefertigt und es mussten Taucher bei einer Rettungsübung gerettet und an Land versorgt werden. Jeder Prüfling musste die Übungen dabei als Leinenführer (Signalmann), Einsatztaucher und Taucheinsatzführer durchführen.

Seitens der DLRG Husum waren Andrea Dwars und Michael Liebich mit Ihren Ausbildern Telse Winkler und Björn Tetens zur Prüfung angereist. Die beiden Anwärter haben bei der DLRG Husum bereits ihren Einsatztaucher der Stufe 1 gemacht und sich seit dem auf die Prüfung zur Stufe 2 beim Landesverband der DLRG in Schleswig – Holstein vorbereitet.

Nach der erfolgreich abgelegten Prüfung von Andrea und Michael stehen der Einsatzgruppe der DLRG Husum jetzt 8 Einsatztaucher der Stufe 2 und 3 Einsatztaucher der Stufe 1 für Einsätze zur Verfügung. 

Neue Einsatztaucher in der DLRG Husum

Bei regnerischem Wetter und 10°C Wassertemperatur mussten die Prüflinge im Geltinger Hafen ihr Können unter Beweis stellen. Zur Prüfung gehörten verschiedene Schnorcheldisziplinen wie das 1500 m Streckenschwimmen, 10 m Tieftauchen, 35 m Streckentauchen und 60 Sekunden Zeittauchen. Für die weitere Prüfung durften die Prüflinge die Einsatztauchgeräte anlegen und in verschiedenen Tauchgängen ihr Können bei Suchaufgaben und einer Rettungsübung zeigen. Vorangegangen war eine einjährige Ausbildung in Theorie und Praxis. In den Unterrichtseinheiten ging es unter anderem um Tauchphysik, Medizin, Gesetzeskunde und Einsatztaktik. In den praktischen Unterrichten und bei diversen Tauchgängen wurde das Tauchen mit und ohne Sicht gelernt.  Nach der Erfolgreich abgeschlossenen Prüfung sind Michael Liebich, Lukas Klask und Philip Maart jetzt Einsatztaucher der Stufe 1. Die DLRG Husum verfügt in Ihrer Tauchgruppe somit über insgesamt 11 aktive Einsatztaucher die in Notfällen zur Verfügung stehen.

Deutsches Schnorcheltauchabzeichen

DSTA

Mindestalter 12 Jahre, Tauchtauglichkeit, DRSA Bronze

  • 600 m Flossenschwimmen (je 200 m Bauch-, Rücken- und Seitlage)
  • 200 m Flossenschwimmen mit einer Flosse und Armbewegung
  • 30 m Streckentauchen ohne Startsprung
  • 30 Sekunden Zeittauchen
  • in mindestens 3 m Tiefe Tauchbrille abnehmen, wieder aufsetzen und ausblasen
  • dreimal innerhalb von einer Minute 3 m Tieftauchen
  • Kombinierte Übung: 50 m Flossenschwimmen in Bauchlage mit Armtätigkeit einmal 3 bis 5 m Tieftauchen und Heraufholen eines 5 kg Tauchringes 50 m Schleppen eines Partners 3 Minuten Vorführen der HLW
  • Schriftliche Prüfung
  • Demonstration und Erläuterung der wichtigsten Unterwasserzeichen (Pflichtzeichen)

Signalmann Ausbildung

Die DLRG Husum e.V. hat einen Lehrgang für Siganlmänner durchgeführt. Hierbei ging es darum die Einsatzkräfte mit den nötigen Informationen zu versorgen und auf die Aufgaben die zur Betreuung eines Tauchers notwendig sind vorzubereiten. Hierzu zählen unter anderem die Kenntnis von Tauchunfällen und die darauf erforderlichen Maßnahmen. Die Vorgaben der Unfallkasse für Einsatztaucher, die bei jedem Tauchgang eingehalten werden müssen, waren wie die Kenntnisse der Suchmuster und Knotenkunde ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung.

Nachdem es am ersten Tag zum Abschluss eine Trockenübung mit dem Seil gab wurde am zweiten Tag die Taucher im Treenebad Schwabstedt zu Wasser gelassen. Hier galt es das gelernte in die Praxis umzusetzen dazu zählte unteranderem das führen eines Tauchers an der Leine und mittels Tauchertelefon.

Im Anschluss an die Praxis wurde es für die Teilnehmer ernst da zurück in Husum die schriftliche Prüfung anstand. Diese konnten alle als Erfolg für sich werten.

Zum Abschluss wurde den Teilnehmern die Urkunde ausgehändigt und die DLRG Husum e.V. ist wieder um fünf qualifizierte Signalmänner und Frauen reicher.