Anschaffung von Überlebensanzügen


Dank für Spenden

Mitte Juni präsentierte sich die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Husum anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens am Husumer Binnenhafen der Öffentlichkeit. Um den Husumern und Gästen der Kreisstadt einen Einblick in das vielfältige Leistungsspektrum zu gewähren und über die ehrenamtliche Vereinsarbeit zu informieren, waren zahllose DLRG Mitglieder im Einsatz. Das Programm war bunt: Einsatzfahrzeuge und Rettungsboote zum Anfassen, ein mobiler Tauchturm, Vorführungen in 1. Hilfe sowie Spiele, eine Hüpfburg, Kinderschminken und das beliebte Bootfahren für die jüngsten Besucher. „Wir haben gut 300 Luftballons an Kinder verteilt, das zeigt, wie gut das Fest besucht worden ist“, bestätigt Sebastian Kuhlmann, Technischer Leiter der DLRG Husum. 

Wie wichtig die Arbeit der DLRG ist, bei der sich unter anderem alles um die Ausbildung im Schwimmen, im Rettungsschwimmen und in Erster Hilfe sowie um die Aufklärung der Bevölkerung über Gefahren im und am Wasser und den Wasserrettungsdienst an öffentlichen Badestellen dreht, zeigen steigende Mitgliederzahlen. Die Husumer DLRG ist im Kreis Nordfriesland von neun Ortsgruppen die größte und zählt knapp 690 Mitglieder, wovon über 70 in diesem Jahr beigetreten sind.

Aus Anlass ihres Jubiläums hatte die DLRG Husum um Spenden für Überlebensanzüge gebeten. Die jeweils 1.500 Euro teuren Spezialanzüge werden beim Einsatz von Rettungsschwimmern, Bootsbesatzungen und Sicherungsleinenführern benötigt. „Man bleibt in diesen Anzügen komplett trocken, ist vor Kälte und jeglichen Wasserverschmutzungen, wie zum Beispiel Dieselöl, geschützt. Wir freuen uns, dass wir jetzt dank der Spenden, die wir erhalten haben, zwei Anzüge anschaffen konnten“, so Sebastian Kuhlmann.

Spendenkonto

Wer für die ehrenamtliche Arbeit spenden möchte, da die DLRG keine staatlichen Zuschüsse oder Subventionen bekommt und alle Geräte, vom Schlauchboot bis zum Einsatzwagen, mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen bezahlt werden müssen, kann dies über das DLRG Spendenkonto bei der Nord-Ostsee Sparkasse, IBAN: DE31 2175 0000 0000 0168 32. DLRG-Husum, Marienhofweg 147, Husum, Telefon: 04841-7007

Bildunterschrift

Anprobe der Überlebensanzüge: Sebastian Kuhlmann, Bosse Peters (Jugendvorsitzender), Steffen Thomsen (Rettungsschwimmer, tätig im technischen Bereich) und Jörg Klask (Schatzmeister) (v. l.) 

Text und Foto: Raina Bossert